Prof. Henning Vöpel

Cover HWHamburg 2020: neues Jahrzehnt, neue Erfolge? Für die HW, das Magazin der Handelskammer Hamburg, habe ich mich lange mit HWWI-Chef Henning Vöpel darüber unterhalten. Der Ökonom gehört zu den einflussreichsten Beobachtern und Antreibern an der Elbe. Trotz Brexit und schwächelnder Weltkonjunktur sieht er gar nicht so schwarz für die Stadt und den Wirtschaftsstandort. Warum das so ist, steht in dem langen Interview in der HW, für kurze Zeit auch online zu lesen.

Vielleicht ist das das Wichtigste: Dass eine Stadt bereit ist zu lernen.

Die Fotos wurden übrigens in der vorübergehenden Heimat des Hammerbrooklyn Digital Campus, einer containerartigen Konstruktion („Box“) neben der eigentlichen Baustelle dieser neuen Einrichtung. Das HWWI (Hamburger WeltWirtschaftsInstitut) gehört zu den Gesellschaftern von Hammerbrooklyn und sitzt auch in dem Gebäude neben der Box. Nach einigem Streit im Vorfeld ist das Projekt jetzt angelaufen und soll Unternehmen in Hamburg bei der digitalen Transformation behilflich sein. Hammerbrooklyn ist auch ein Thema im Gespräch.

Der Standort Hamburg hat aus meiner Sicht in der Tat ein relativ hohes technologisches Disruptionsrisiko. Viele der Geschäftsmodelle, die hier sind, sind relativ stark gefährdet.

Interview Henning Vöpel

Interview Henning Vöpel

Interview Henning Vöpel

Interview Henning Vöpel

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.