Dr. Torsten Meise

Torsten Meise

Torsten Meise

Ich bin Autor, Redakteur, Entwickler und Projektleiter. Ich arbeite seit über 35 Jahren als Journalist, für Tageszeitungen, Magazine und Onlinemedien. Ich gehörte zu einer der ersten Crossmedia-Entwicklungsredaktionen in Deutschland und war Ressortleiter beim Internetmagazin Tomorrow. Mit dem Reporterpool leite ich ein Full-Service-Redaktionsbüro und realisiere hier komplette Print- und Onlinemagazine. Ich bin derzeit u. a. Chefredakteur des vielfach ausgezeichneten Kundenmagazins „concepts by Hochtief“.

Ich produziere Inhalte für Unternehmen und Agenturen. Ich habe eine Vorliebe für Themen, die mit Innovation, Veränderung und Zukunft zu tun haben. Ich übersetzte komplexe Anliegen in lesbare Texte und realisiere als Projekt- oder Redaktionsleiter komplette Magazine, Broschüren, Dossiers, Onlinemagazine, Newsletter usw. Ein nicht unwesentlicher Schwerpunkt meiner Arbeit liegt im Corporate Publishing bzw. Content Marketing.

  • 2017

    Co-Gründer von PM Publishing

  • 2015 - heute

    Chefredakteur concepts by Hochtief

  • 2015 - 2016

    Redesign und Co-Chefredaktion Scout Magazin

  • 2013 - heute

    Entwicklung der Webseite phlora.de

  • 2013 - heute

    Co-Gründer von Phlora.com | Grüne Medien und Kommunikation

  • 2008 – 2013

    Magazinproduktion „Meine erste Wohnung“

  • 2007 – 2013

    Magazinproduktion „Selber Machen Garten“

  • 2001 – heute

    Inhaber Reporterpool Redaktionsbüro Hamburg

  • 2000 – 2001

    Ressortleiter beim Internetmagazin Tomorrow

  • 1999 – 2000

    Leitender Redakteur beim Crossmedia-Magazin Gold

  • 1990 – 1999

    Redakteur und Autor eines Mitgliedermagazins

  • 1981 – 1989

    Freier Journalist bei WAZ u. a.

36

Jahre im Journalismus

605

veröffentlichte Artikel

100

Prozent Spaß am Job

Meine Themen

CHANCEN_Essay

Nachhaltigkeit gehört zu den großen Themen der Gegenwart. Der Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen, die soziale Gestaltung der globalen Lieferketten, die Achtung der Menschenrechte, die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele – diese Aspekte spielen in der Wirtschaft eine immer größere Rolle. Unternehmen werden transparenter und angreifbarer. Das bedeutet auch eine veränderte Kommunikation mit den Stakeholdern. Sie müssen „Greenwashing“ vermeiden und stattdessen ihre Ansprüche und Anstrengungen klar und verständlich kommunizieren.

Nachhaltigkeit durchzieht viele Themen, über die ich in den vergangenen Jahren geschrieben habe, zum Beispiel die Beiträge zum Thema „Wasser“ für das Kfw-Magazin Chancen (links). Nachhaltigkeit war aber auch Gegenstand zahlreicher Aufträge, die ich für Verbände und Unternehmen übernommen habe. Dazu gehörte zum Beispiel die Initiative Chemiehoch3.

Städte sind das Zentrum der Wirtschaft und der technologischen und sozialen Entwicklung. Sie sind aber auch die größten Vernichter von Ressourcen. Die urbane Entwicklung ist der Ansatzpunkt für die Gestaltung der globen Ziele. Hier findet Integration (nicht) statt, hier werden smarte Technologien das Leben in den kommenden Jahrzehnten grundlegend ändern, hier wird wieder mehr Natur einziehen müssen, um die Defizite der leergeräumten Landschaften außerhalb der Stadtmauern auszugleichen. Im Stadtraum laufen die Konflikte unserer Zeit zusammen. Urbanität und Stadt- und Regionalentwicklung sind Themen, die ich seit Jahrzehnten beackere.

Stichworte: Architektur, Bauen und Wohnen, Stadtentwicklung, Immobilien, Smart Cities, Naturschutz, Mobilität.

  • Wasserstoff - Lösung oder Illusion

  • Energie-Comic

  • Energiespeicher

  • Power2gas

  • Geothermie

Die Erzeugung sauberer Energie ist eine der Kernfragen zukünftiger Entwicklung. Die Überschneidungen mit den beiden oberen Komplexen sind offensichtlich. Jedes Energie-Thema für sich stellt Journalisten aber zunächst vor die Herausforderung, die Technik klar und verständlich zu erklären, und zwar für unterschiedlichste Zielgruppen: Experten, Laien, Kinder und Jugendliche.

Stichworte: Geothermie, Wellenernergie, Energiespeicher, Wasserstoff, Power to Gas.

Referenzen

Print- und Online-Medien:

Zeit.de, Stern, Spiegel Online, Mare, FAZ.net, Financial Times Deutschland, Technology Review, Tomorrow, Urlaub Perfekt, Selber Machen, Selfmade Living, Bauherren+Modernisierer, Bauemotion u. a.

Unternehmen, Verbände, Stiftungen:

Fresenius Medical Care, KfW, Senatskanzlei Hamburg, Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein, KaufDa, VCI, Axel Springer AG, Chemie hoch 3, Deutsche Energie-Agentur (dena), HSH Nordbank, Viessmann Heiztechnik, Hochtief, Siemens SBS, RAG, RAG-Stiftung, RWE, MPC Münchmeyer Petersen Capital AG, WestSpiel Casinos, DAB-Brauerei, NRW-Stiftung, Landesregierung NRW, IBA Emscher Park u. a.

Agenturen:

Hagen+Pollmeier Corporate Publishing, Hoffmann und Campe X, Behnken und Prinz, Frankfurt Business Media, JustPublish!, Bissinger+ u. a.